Start

  • Vorteile vs. Vorurteile

    Ahoi, angehender Dampferfahrer!

    Was eine elektrische Zigarette ist, hast Du jetzt soweit verstanden.
    Jetzt willst Du natürlich wissen, was an unserem „Dampfer“ eigentlich so toll ist. Weswegen sollst Du Deine alten Lunten - das ist das, was eine Landratte Glimmstängel nennt - beiseite packen und stattdessen lieber bei uns anheuern?

    Zusammenfassung:

    • Voller Geschmack, kein Zigarettengeruch
    • Rauchen ohne Gesundheitsgefährdung und Belästigung der Umgebung
    • Kein Kondensat, kein Teer
    • Bis zu 40% billiger
    • Keine Brandgefahr
    • Keine Nikotinablagerungen an Zähnen, Fingern, etc.
    • Kein „kalter Rauch“ in Kleidung, Möbeln, Auto etc.
    • Kein Passivrauch

     

    Raucher sind Genussmenschen. Deswegen ist jeder Raucher auch im Herzen ein Seemann. Nur dass er eben nicht - oder nicht nur - die See liebt, sondern vor allem den Genuss.
    Aber dieser kleine Luxus geht einer Menge anderer Menschen gehörig auf den Zwirn. Das ist Dir wahrscheinlich sogar schon aufgefallen.
    Zigaretten verpesten die Luft, sind krebserregend, machen kurzatmig und schädigen auch noch die Leute um Dich herum. Das hat wohl jeder Raucher schon einmal in der einen oder anderen Weise gehört. Und irgendwie stimmt’s ja auch, nicht wahr?! Wenn es nur nicht so viel Spaß machen würde …

    Und hier kommt nun unser „Dampfer“ ins Spiel.
    Den Genuss kannst Du nämlich haben. Und zwar ganz ohne die Nachteile.
    Das nennt man dann elektronisches Rauchen.

    Eine gesündere Brise

    Rauchen ist ungesund. Und zwar in allererster Linie durch die Verbrennung von Tabak.
    Die Verbrennung erzeugt Rückstände. Teer ist da nur eines der vielen, schädlichen Nebenprodukte. Und dass Teer keine so tolle Sache ist, das haben wir Seebären schon lange erkannt. Die Teerjacken hängen schon lange im Spind. Wir sind nämlich moderne Kerls.
    Mit dem „Dampfer“ verbrennen wir aber nichts mehr. Wir verdampfen!
    So kriegen wir das Nikotin und damit den Genuss und auch das Aroma geht nicht verloren. Aber die ganzen, krebserregenden Verbrennungsrückstände sparen wir uns. Elektronisches Rauchen ist immer noch nicht das Gelbe vom Ei. Es wäre natürlich gesünder, mit dem Rauchen aufzuhören. Aber wer das nicht will, der muss sich mit einer elektrischen Zigarette zumindest den Weg zur Lunge nicht teeren.

    Frischer Dampf statt Qualm

    Der Qualm ist an der ganzen Sache ja eigentlich das Schlimmste. Er ist nicht nur schädlich, sondern stinkt auch noch. Und der Geruch zieht in die Klamotten, es mieft in der Wohnung und wer neben Dir sitzt, findet es auch nicht so toll.
    Aber aus einer e-Zigarette kommt nur sauberer Dampf. Und der stört keinen. Die Jungens mit der guten Nase kriegen manchmal noch was vom Aroma mit, aber das Meiste bleibt da wo es hingehört: Bei Dir. Genauso wie das Nikotin.

    Weniger Reinschiff machen

    Wenn Du jetzt aufgepasst hast, dann geht Dir bestimmt auch schon ein Licht auf. Reinschiff nennen wir Seefahrer das Reinemachen. Wenn es nicht mehr qualmt, dann musst Du auch weniger putzen. Keine gelben Finger mehr, wo man die Lunte gehalten hat. Keine gelben Flecken mehr im Raucherzimmer auf der Tapete.
    Den ganzen Schmus kannst Du vergessen, denn der Dampf ist sauber.

    Mehr von der Heuer behalten

    Die Heuer ist das, was Du für Deine Arbeit bekommst. Wir Seeleute haben halt für alles eigene Namen. Und mit einer e-Zigarette kannst Du eine Menge von Deiner Heuer behalten. Statt Dir jeden Tag Deine Packung Lunten zu kaufen, kommst Du mit unserer elektrischen Zigarette um einiges länger hin. Ist eine sparsame Lady, unser „Dampfer“.
    Denk schon mal drüber nach, wo Du das ganze, schöne Geld verprassen kannst.

    Mal was anderes als die nächste Spelunke

    Statt Dich mit den anderen Rauchern irgendwo zusammen zu kauern, wo man wirklich noch eine durchziehen darf, kannst Du überall eine dampfen. Weil es nicht qualmt und niemandem schadet, ist es nämlich nicht verboten, eine e-Zigarette auch da zu genießen, wo das Rauchen schon lange verboten ist.

    Selbst den Käpt’n stört es nicht

    Dein Käpt’n heißt zwar eher Chef oder Abteilungsleiter, aber Vorgesetzte sind Vorgesetzte. Die sind alle gleich. Und der wird sich sicher nicht darüber ärgern, wenn Du für den Schmacht nicht mehr den ganzen Weg bis zum Raucherraum laufen musst und danach riechst wie geräucherter Aal.
    Mit dem „Dampfer“ störst Du niemanden und kannst gemütlich da eine dampfen, wo Du auch arbeitest. Ob Du dafür dann öfter eine dampfen darfst, weil Du ja weniger lange Pause machst, musst Du aber mit ihm verhandeln.

    Nie wieder die Asche auf der Windseite ins Meer

    Elektronisches Rauchen verbrennt nichts. Also gibt es auch keine Asche.
    Rechne mal aus, wie oft Du schon aufstehen musstest, um den Aschenbecher leer zu machen. Und schön sieht so ein verkohlter, staubiger Ascheimer ja auch nicht aus. Mit dem „Dampfer“ hast Du das alles von der Backe. Die alten Aschenbecher kannst Du also von jetzt an als Bonbon-Schale benutzen.

    Alles in Butter auf dem Kutter

    Der Kutter, das ist Dein Auto. Wenn Du jemals im Auto geraucht hast, den teuren Aschenbecher aber schonen wolltest, dann weißt Du ja auch, wie die Rückbank irgendwann aussieht.
    Und wenn Du Dir dann einen neuen Kutter zulegen willst, dann ärgerst Du Dich über jede einzelne Lunte, die Du im alten Kahn durchgezogen hast, weil das jetzt alles von der Heuer abgeht.
    Mit einer e-Zigarette wird aber keiner merken, dass Du auch im Auto gedampft hast. Keine Brandflecken, keine Aschereste und kein Mief. Nur den Dreck auf den Fußmatten könntest Du vielleicht ab und zu mal wegsaugen.

    Feuer im Schiff

    Die Lunte brennt. Deswegen nennen wir Seefahrer sie schließlich so. Und wo was brennt oder glüht oder glimmt, da kann was anderes Feuer fangen. Aber nicht mit dem „Dampfer“!
    Damit ist der Teppich sicher. Und der Vorhang. Der Autositz, die Matratze und der ganze Rest vom Haus. Da kann man nur hoffen, dass die Feuerwehr nicht arbeitslos wird.

    Raucherentwöhnung

    Das wollen wir noch einmal klarstellen: Der „Dampfer“ ist eine elektrische Zigarette. Er ist kein Raucherentwöhnungs-Hilfsmittel!
    Wenn Du Dir keine Lunte mehr anzünden willst, weil Du mit dem Rauchen aufhören möchtest, dann kannst Du natürlich versuchen, es Dir mit unserer e-Zigarette langsam abzugewöhnen. Gesünder ist es allemal.
    Aber bei dieser ganzen Sache geht es ums elektronische Rauchen. Der „Dampfer“ ist eine Genussalternative und ein Hilfsmittel, das Dir absolute Freiheit geben soll, überall und zu jeder Zeit eine zu dampfen.
    Du kannst die Nikotinmenge mit herkömmlichen Zigaretten ebenso wie mit dem „Dampfer“ reduzieren. Und Du kannst unsere nikotinfreien Schiffsjunge-Biz auch benutzen, um das Aroma und das Gefühl einer Lunte in der Hand zu genießen, ohne dabei Nikotin zu inhalieren.
    Aber den Schritt von wenig Nikotin zu „kein Nikotin“ musst Du selbst machen. Den kann Dir der „Dampfer“ nicht abnehmen.

    Die Tradition kommt auch nicht zu kurz

    Das ist das Beste an unserem „Dampfer“. Es gibt nämlich auch andere e-Zigaretten. Aber wer will schon an einem Kugelschreiber saugen?
    Der „Dampfer“ sieht aus wie eine Zigarette. So wie sich das gehört.
    Er schmeckt wie eine Zigarette, er lässt sich genießen wie eine Zigarette, er gibt Dir Nikotin wie eine Zigarette und er sieht so aus, wie Du es gewöhnt bist.
    Nur zum Außenseiter macht er Dich nicht mehr. Und das ist eigentlich der größte Vorteil von allen.

    Mancher wird vielleicht auf den ersten Blick denken, Du würdest ganz normal eine rauchen. Aber man riecht den Unterschied. Und deswegen musst Du mit dem „Dampfer“ nicht mehr auf den Balkon, vor die Tür in die Kälte oder in das eine Zimmer, in dem Dir die Tapete egal ist.

    Der „Dampfer“ ist Freiheit.
    Willkommen an Bord!

  • Presse für die elektronische Zigarette Dampfer

    26/11/2012:

    Am Freitagabend teilte Christoph Meinerz, Sprecher des nordrhein-westfälischen Gesundheitsministeriums, in einer Stellungnahme folgendes mit:

    Die Landesregierung von NRW stütze sich bei ihrer Einschätzung von E-Zigaretten auf folgende Aspekte:

    • Eine Stellungnahme des Bundesinstituts für Risikobewertung vom 24. Februar 2012
    • Eine Erklärung der Bundesregierung vom 23. Dezember 2011 (Link hier, in der Mail zitiert Meinerz die Antwort auf Frage 46)

    Meinerz behauptet, dass das Gutachten vor Klarstellung des Bundes eingeholt wurde und deswegen: "Aus heutiger Sicht entscheidende Aspekte blieben deshalb unberücksichtigt.".

    Dies soll die Begründung für das Zurückhalten des Gutachtens sein? Will das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alters des Landes Nordrhein-Westfalen (MGEPA) sich nicht an demokratische Grundsätze halten oder - was noch viel schlimmer wäre - sind sie dem kompletten Ministerium nicht bekannt?
    Unabhängig davon, dass die Stellungnahme der Bundesregierung zu e-Zigaretten drei Monate nach der Fertigstellung des Gutachtens erschien (auch wenn etwas anderes behauptet wird), handelt es sich dabei um eine Meinung und nicht um ein rechtlich bindendes Gesetz! Das wird auch sehr deutlich, da der erste Antwortsatz auf die Frage 46. ("Inwieweit sind die Vorschriften für den Nichtraucherschutz für E-Zigaretten anzuwenden?") lautet: "Die Bundesregierung vertritt die Auffassung, dass elektronische Zigaretten grundsätzlich unter das Bundesnichtraucherschutzgesetz fallen..."
    Dies bedeutet in unserer Demokratie, dass die Legislative eine Meinung hat. Warum deswegen eine Auslegung der Judikative keine Relevanz haben sollte, wäre dann hier wohl die interessante Frage!

    Ein Ministerium das auf seiner Homepage unter "Unser Ziele" unter anderem schreibt:

    • „Für ein selbstbestimmtes Leben - in einer solidarischen Gesellschaft“. Das ist der Leitgedanke und zugleich die Zielsetzung des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter (MGEPA)
    • eine emanzipierte Gesellschaft, in der niemand ausgegrenzt wird - sei es wegen der Herkunft, der sexuellen Orientierung, einer Behinderung oder aus anderen Gründen

    ist nicht nur unglaubwürdig, sondern verrät auch den Auftrag, den es als Executive von seinen Wählern erhalten hat.

    Vielleicht sollte sich Frau Barbara Steffens bei einem solchen Gebaren besser um einen Regierungssitz bei Ägyptens Präsident Mursi bewerben!

    27/08/2012:

    Elektronische Zigaretten schädigen nicht das Herz

    Da Herzkrankheiten die Hauptursache für Erkrankungen und Todesfälle bei Rauchern sind - alleine 40% der Todesfälle bei Rauchern resultieren aus Herzkranzgefäßerkrankungen - beschloss das Forscherteam die Durchführung, der ersten klinischen Studie über akute Wirkungen von elektronischen Zigaretten auf die kardialen Funktionen durchzuführen. Es wurde ein Vergleich auf Basis der Ergebnisse der akuten Wirkungen regulärer Zigaretten auf die Herzfunktion erstellt, da elektronische Zigaretten ausschließlich für Raucher als Alternative angeboten werden.

    Frühere Studien dieser und einiger anderer Forschungsgruppen haben gezeigt, dass die Inhalation von Zigarettenrauch direkt beim Einatmen signifikante Veränderungen in der Funktion des Herzmuskels bewirkt. Dies deutet darauf hin, dass eine Funktionsstörung bereits bei scheinbar gesunden, asymptomatischen jungen Menschen vorhanden ist, die Zigaretten rauchen, aber keinerlei klinische Erscheinungen zeigen. Das Ziel war es, zu erheben, ob diese Anzeichen der vorklinischen Erkrankung bei einer ähnlichen Probandenzahl nach dem Gebrauch von E-Zigaretten angezeigt werden.

    Die Forscher maßen die Funktion der Herzkranzgefäße bei 20 gesunden jungen Gewohnheitsrauchern im Alter von 25-45 Jahren vor und nach dem Rauchen einer Tabak-zigarette. Die Vergleichsgruppe bestand aus 22 gleichaltrigen täglichen Nutzern elektronischer Zigaretten, deren Werte vor und nach der Verwendung des Gerätes für 7 Minuten gemessen wurden.

    Dabei wurden erfahrene Anwender von elektronischen Zigaretten untersucht, weil diese das Gerät häufiger verwenden als Erstanwender. Obwohl beide Gruppen gleichen Alters waren, hatten Benutzer von elektronischen Zigaretten eine 44% höhere Tabakrauchbelastung in Ihrer Vergangenheit wie aktuelle Raucher.

    Für die elektronische Zigaretten, wurde ein handelsüblich erhältliches Liquid mit einer Nikotinkonzentration von 11mg/ml verwendet (NOBACCO USA Mix). Dies wurde durch ein unabhängiges toxikologisches Labor getestet und dabei sichergestellt, dass keine Nitrosamine oder polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe enthalten sind.

    Die Funktion der Herzkranzgefäße wurde mittels Herzultraschall (Echokardiographie) und hämodynamischen Messungen (Blutdruck und Herzfrequenz) untersucht. Die Forscher fanden heraus, dass das Rauchen einer Tabakzigarette zu erheblichen akuten Funktionsstörungen der Herzkranzgefäße führte, wohingegen elektronische Zigaretten keine akuten Nebenwirkungen auf die Herzfunktion hatten. Das Rauchen einer Tabakzigarette hatte erhebliche hämodynamische Folgen mit signifikantem Anstieg des systolischen und diastolischen Blutdrucks und der Herzfrequenz. Im Gegensatz dazu produzierten elektronische Zigaretten nur eine leichte Erhöhung des diastolischen Blutdrucks. Dr. Farsalinos sagte: "Dies ist ein Indiz dafür, dass, obwohl Nikotin in der verwendeten Flüssigkeit enthalten war (11mg/ml), dieses mit einer niedrigeren Rate im Vergleich zu regulärem Zigarettenrauchen absorbiert wird."

    Die Echokardiographie-Untersuchung setzte den Schwerpunkt auf die Funktion der linken Herzkammer, den Teil des Herzens, der sauerstoffreiches Blut von den Lungen empfängt (Befüllung oder Diastolische Phase) und dann das Blut in den gesamten Körper liefert (Pumpen oder Systolische Phase). Die Forscher fanden erhebliche Funktionsmängel in der diastolischen Phase der linken Herzkammer nach dem Rauchen einer Zigarette, mit vier echokardiographischen Parametern, die die Verschlechterung der Funktion anzeigten. Im Gegensatz dazu zeigte nach der Verwendung der elektronischen Zigarette keiner der echokardiographischen Messwerte eine signifikante Verschlechterung bei den Probanden. "Diastolische Fehlfunktionen sind sehr wichtig, weil sie in der Regel die ersten Defekte sind, die erkannt werden, bevor eine klinisch evidente Herzerkrankung entwickelt wird", sagte Dr. Farsalinos.

    Er fügte hinzu: "Es ist zu früh zu sagen, ob die elektronische Zigarette eine Revolution in der Verminderung von Schädigungen durch Tabakprodukte ist, aber das Potenzial dazu ist vorhanden. Es ist das einzige erhältliche Produkt, das sich sowohl mit der chemischen (Nikotinzufuhr), als auch mit der psychologischen (Ein-und Ausatmen von "Rauch", halten desselben, etc.) Komponente der Sucht des Rauchens befasst; Laboranalysen zeigen, dass es deutlich weniger giftig ist und unsere Studie hat keine erheblichen Mängel in der Herzfunktion nach einem direkten Gebrauch gezeigt. "

    Dr. Farsalinos weiter: "Es müssen mehr klinische Studien erstellt werden bevor dies als revolutionäres Produkt empfohlen wird. Betrachtet man jedoch die extremen Gefahren, die mit dem Rauchen verbunden sind, sagen die derzeit verfügbaren Daten, dass elektronische Zigaretten weit weniger schädlich sind und es vorteilhaft für die Gesundheit sein kann, Tabakprodukte durch elektronische Zigaretten zu ersetzen. " Dr. Farsalinos wird seine Ergebnisse auch morgen während einer wissenschaftlichen Tagung anlässlich des ESC Congress 2012 vorstellen.

    Verteiler: Konstantinos Farsalinos, MD1, Dimitris Tsiapras, MD1, Stamatis Kyrzopoulos, MD1 und Vassilis Voudris, MD1 Onassis Herzchirurgisches Zentrum, Athen, Griechenland

    Autoren: Dr. Konstantinos Farsalinos (Griechenland), Onassis Herzchirurgisches Zentrum Über die European Society of Cardiology

    Über die European Society of Cardiology
    Die European Society of Cardiology (ESC) vertritt mehr als 75.000 Kardiologie Fachleute in ganz Europa und dem Mittelmeerraum. Ihre Aufgabe ist es, die Belastung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Europa zu reduzieren.

     

    23/08/2012:

    Die "BUNTE" hat sich in Ihrer neusten Ausgabe (35/2012) gefragt, wie die Elektro-Zigarette schmeckt. Dabei stellt sie auch den DAMPFER vor. Schaut am besten mal rein:

    Bunte Artikel über Dampfer.biz

  • Affiliation
  • Privatsphäre und Datenschutz

    Wir, die Dampfer.biz nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze.
    Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.  Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

    Datenverarbeitung auf dieser Internetseite

    Die Dampfer.biz erhebt und speichert automatisch in ihren Servern Log Files Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt.
    Dies sind:

    • Browsertyp/ -version
    • verwendetes Betriebssystem
    • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
    • Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse)
    • Uhrzeit der Serveranfrage

    Diese Daten sind für die Dampfer.biz bestimmten Personen nicht zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden zudem nach einer statistischen Auswertung gelöscht.

    Auskunftsrecht

    Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung.  Weitere Informationen Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Daher möchten wir Ihnen jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen. Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Punkt vertiefte Informationen wünschen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

  • Dampfkessel S, M und L

    Füllanleitung für den Dampfkessel S, M und L

    Hinweis:
    Befüllen Sie Ihren Dampfkessel ausschließlich im abgeschraubten Zustand!
    Bei Nichtbeachtung kann Ihr e`liqs® in den Akku laufen und diesen beschädigen.

     

    1. Schritt:
    Entfernen Sie die weiße Silikonkappe Ihres Dampfkessels mittels eines Drahtes -
    beispielsweise mit einer Büroklammer.

    Wenn Sie von oben in Ihren Dampfkessel blicken, sehen Sie ein weißes röhrenförmiges Glasfasergeflecht. Um dieses Glasfasergeflecht befindet sich Watte, welche das Trägermaterial für Ihr e`liqs® ist. Das Glasfasergeflecht trennt die Watte von der Verdampfereinheit und verhindert, dass die Watte durch die Wärmeentwicklung schwelt und ggf. gesundheitsschädliche Dämpfe entstehen.

    2. Schritt:

    Betröpfeln Sie die Watte kreisförmig mit Ihrem e`liqs®, damit Sie eine optimale Verteilung auf der Watte erreichen. Geben Sie ausreichend e`liqs® in Ihren Dampfkessel, denn bei einer zu kleinen Menge ist die Dampfentwicklung sehr gering.
    Beachten Sie bitte beim Befüllen, dass kein e`liqs® in das Glasfasergeflecht gelangt, denn sonst läuft Ihr e`liqs® am Gewinde Ihres Dampfkessels wieder raus.
    Gelangt trotzdem etwas e`liqs® in das Glasfasergeflecht, pusten Sie bitte einmal kräftig von oben in Ihren Dampfkessel und fangen Sie Ihr e`liqs® am Gewinde mit Hilfe eines Tuches auf.

    3. Schritt:

    Stecken Sie nach dem Befüllen die Silikonkappe wieder auf Ihren Dampfkessel, um ihn zu verschliessen. Bei der erstmaligen Befüllung Ihres Dampfkessels lassen Sie ihn eine Weile ruhen, damit sich das e`liqs® in der Watte verteilen kann.
    Nun ist Ihr Dampfkessel einsatzbereit.
    Schrauben Sie ihn nur noch auf Ihr Dickschiff bzw. Dampfer®-Akku und genießen Sie Ihre neue e`liqs®-Füllung.

     

     
  • Dampfkessel XL

    Füllanleitung für den Dampfkessel XL

    Hinweis:
    Befüllen Sie Ihren Dampfkessel ausschließlich im abgeschraubten Zustand!
    Bei Nichtbeachtung kann Ihr e`liqs® in den Akku laufen und diesen beschädigen.

     

    1. Schritt:
    Schrauben Sie das Mundstück Ihres Dampfkessel XL ab und ziehen Sie es nach oben aus Ihrem Dampfkessel heraus.
    2. Schritt:

    Achten Sie immer darauf das kein e`liqs® mittig in den Dampfkessel XL aufgefüllt wird.
    Der mittig liegende Kanal dient der Luftzirkulation.

    Lassen Sie das e`liqs® schräg von der Seite in den Dampfkessel XL laufen.

    3. Schritt:

    Schrauben Sie das Mundstück wieder auf und lassen Sie Ihren Dampfkessel XL etwa 2 bis 5 Minuten ruhen, damit Ihr e`liqs® die Möglichkeit hat sich zu verteilen.

    4. Schritt:

    Schrauben Sie Ihren Dampfkessel XL auf Ihr Dickschiff und genießen Sie Ihre neue e`liqs®-Füllung.

     

     
  • Dampfkessel XXL

    Füllanleitung für den Dampfkessel XXL

    Hinweis:
    Befüllen Sie Ihren Dampfkessel ausschließlich im abgeschraubten Zustand!
    Bei Nichtbeachtung kann Ihr e`liqs® in den Akku laufen und diesen beschädigen.

     

    1. Schritt:

    Nehmen Sie Ihren Dampfkessel und Ihr gewünschtes e`liqs® zur Hand.

    2. Schritt:

    Ziehen Sie das Mundstück (driptip) Ihres Dampfkessels nach oben ab.

    3. Schritt:

    Ziehen Sie die Edelstahlhülse ein Stück nach unten aus Ihrem Dampfkessel heraus.

    4. Schritt:

    Halten Sie die Edelstahlhülse am äußeren Ende und lassen Sie Ihr e`liqs® vorsichtig an der Wand des Tankes einlaufen, bis die Füllung das obere Ende der Edelstahlhülse erreicht hat.

    5. Schritt:

    Schieben Sie die Edelstahlhülse vorsichtig wieder in den Tank und drehen Sie diesen bis er einrastet.

    6. Schritt:

    Setzen Sie das Mundstück (driptip) Ihres Dampfkessels wieder auf.

    7. Schritt:

    Bei erstmaligen Befüllen lassen Sie Ihren Dampfkessel mit Ihrem ausgewählten e`liqs® kurz ruhen.

    8. Schritt:

    Schrauben Sie den Dampfkessel auf Ihr Dickschiff/Dampfer®-Akku und genießen Sie Ihre neue e`liqs®-Füllung.

     

     
  • Gesundheit vs. Schadstoffe

    Der „Dampfer“ ist ein Produkt für Raucher und aus unserer Sicht keine „gesunde Zigarette“, sondern eine Genussalternative zum herkömmlichen Tabak.
    Unser Angebot richtet sich daher in erster Linie an Raucher und bietet die Möglichkeit, dem Zigarettengenuss ohne die rechtlichen Einschränkungen nachzugehen, die bei herkömmlichen Tabakwaren durch die Anti-Raucher-Gesetze geschaffen wurden.
    Der Hauptvorteil des „Dampfer“ liegt darin, dass keine Verbrennung stattfindet und daher kein Rauch entsteht. Das ausgeatmete Endprodukt ist geruchsloser Dampf der Spuren von Nikotin enthalten kann. Er ist schadstofffrei, nahezu geruchslos und belästigt oder schädigt das Umfeld nicht.

    Gesundheitsrisiken

    „Rauchen gefährdet die Gesundheit.“
    Das gilt auch für den „Dampfer“. Er ist keine „gesunde Zigarette“, denn um sich dessen rühmen zu können, müsste er die Gesundheit fördern. Das tut er jedoch nicht!
    Als elektronische Zigarette ist der „Dampfer“ lediglich sehr viel weniger schädlich, als eine herkömmliche Tabakzigarette. Dennoch enthält der Dampf natürlich Nikotin und führt es dem Körper zu. Die Suchtgefahren des Rauchens bleiben also bestehen.
    Dadurch, dass eine e-Zigarette ohne Verbrennung funktioniert, werden deutlich weniger Schadstoffe an den menschlichen Körper abgegeben, als es bei einer herkömmlichen Zigarette der Fall ist. Es gibt keine Teerprodukte und die Schadstoffmenge wird um etwa 90% reduziert.
    Beim Verbrennungsprozess einer Zigarette werden über 10.000 Stoffe freigesetzt, von denen viele für den Menschen schädlich sind. Teer, Kohlenmonoxid, Benzol, Nitrosamine, Formaldehyd, Blausäure, Arsen und Schwermetalle sind nur einige Beispiele für diese Schadstoffe, von denen nicht wenige stark krebserregend wirken.
    Beim Vaporisationsprozess einer elektronischen Zigarette wird eine Flüssigkeit verdampft, deren Hauptbestandteil Propylenglykol (PG) ist. Dieser Lebensmittelzusatzstoff findet auch in Kosmetika und Medikamenten Anwendung und wird eindeutig als unbedenklich eingestuft. Außerdem werden die Aromen der e-Zigarette nicht aus Tabakpflanzen gewonnen.
    Nach einem Report der Health New Zealand Ltd. enthalten elektrische Zigaretten nur noch ein 150stel der Menge an Nitrosaminen, die sich in einer herkömmlichen Zigarette finden. Wissenschaftler der “University of California” und der “School of Public Health” an der “Boston University” bescheinigten der e-Zigarette im Dezember 2010 in einer Studie, die im renommierten Fachmagazin „Journal of Public Health Policy“ veröffentlicht wurde, eine deutlich geringere Gesundheitsbelastung für den Raucher und dessen Umwelt.

    Dennoch bleibt die Tatsache bestehen, dass Rauchen der Gesundheit schadet. Mit dem „Dampfer“ schadet man ihr lediglich weniger stark, als mit herkömmlichen Zigaretten.

    Passivrauchen

    Ein wichtiger Grund für die Verschärfung der Raucher-Gesetze ist die gesundheitliche Belastung für Passivraucher.
    Die Teerpartikel, welche die Schadstoffe im Rauch in die Lunge transportieren, machen keinen Unterschied zwischen dem Raucher und Personen, die sich nur in der Nähe aufhalten.
    Die Gefahr durch krebserregende Stoffe wirkt sich daher auch auf Menschen in der unmittelbaren Nähe eines Rauchers aus. Vor allem bei regelmäßiger Belastung, wie im Falle einer Lebensgemeinschaft.

    Durch die e-Zigarette entfällt diese Belastung für die Mitmenschen!
    Das aromatisierte und nikotinhaltige Verdampfungsprodukt des „Dampfer“ gibt in der den allergrößten Teil seines Nikotingehalts in der Lunge ab. Und auch die Aromastoffe werden fast vollständig aufgebraucht.
    Was beim Ausatmen den Mund verlässt ist beinahe völlig unbelasteter Dampf, der lediglich noch kleinste Spuren von Aroma-Molekülen und Nikotin beinhalten kann. Diese Restspuren werden in den seltensten Fällen als schwacher Geruch wahrgenommen und verfliegen beinahe sofort.
    Für den potentiellen Passivraucher fällt die Belastung durch krebserregende Stoffe daher ebenso weg wie die Gefahr einer Gewöhnung an Nikotin und die Geruchsbelästigung. Es werden keine Giftstoffe mehr abgegeben.

    Raucherentwöhnung

    Wir betrachten den „Dampfer“ nicht als Mittel zur Raucherentwöhnung.
    Der Kern der Zigarettensucht ist die Sucht des Körpers nach Nikotin und das Verdampfungsprodukt einer elektrischen Zigarette führt dem Körper genau diesen Stoff weiterhin zu.
    Wenn Du Dir keine Lunte mehr anzünden willst, weil Du mit dem Rauchen aufhören möchtest, dann kannst Du natürlich versuchen, es Dir mit unserer e-Zigarette langsam abzugewöhnen. Viel unschädlicher für Deine Gesundheit ist es allemal. 
    Aber bei dieser ganzen Sache geht es ums elektronische Rauchen. Der „Dampfer“ ist eine Genussalternative und ein Hilfsmittel, das Dir absolute Freiheit geben soll, überall und zu jeder Zeit eine zu dampfen. 
    Du kannst die Nikotinmenge mit herkömmlichen Zigaretten ebenso wie mit dem „Dampfer“ reduzieren. Und Du kannst unsere nikotinfreien Schiffsjunge-Biz auch benutzen, um das Aroma und das Gefühl einer Lunte in der Hand zu genießen, ohne dabei Nikotin zu inhalieren. 
    Aber den Schritt von wenig Nikotin zu „kein Nikotin“ musst Du selbst machen. Den kann Dir der „Dampfer“ nicht abnehmen.
    Der „Dampfer“ ist kein Hilfsmittel zur Raucherentwöhnung!

    Verfärbungen und Gerüche

    Beim Rauchen einer Tabakzigarette findet ein Verbrennungsprozess statt, dessen Rückstände sich oftmals auf Finger und Zähnen ablagern. Verantwortlich für diese Ablagerungen ist in erster Linie der Teer, der beim Verbrennungsprozess entsteht. Ein eindeutiger Vorteil des „Dampfer“ ist, dass diese Art von Rückständen nicht entstehen kann, weil keine Verbrennung stattfindet, sondern lediglich eine Verdampfung. Es gibt also keine Verfärbungen mehr.

    Ein weiterer, unliebsamer Begleiter des Rauchens ist der allgegenwärtige Qualmgeruch.
    Nicht nur Nichtraucher finden den Gestank nach abgestandenem Rauch unangenehm. In geschlossenen Räumen kann der kalte Rauch zudem weiterhin Schadstoffe in die Lunge transportieren, selbst wenn gerade keine Zigarette glimmt.
    Da eine elektrische Zigarette lediglich vaporisiert, entsteht keine Geruchsbelästigung mehr. In vereinzelten Fällen kann der Dampf noch kleinste Spuren von Aromapartikeln enthalten. Diese sind aber kaum wahrnehmbar und verfliegen innerhalb kürzester Zeit vollständig.
    Der angenehme Nebeneffekt ist, dass auch die Kleidung, die selbst im geschlossenen Kleiderschrank gerne den Geruch nach kaltem Rauch angenommen hat, ebenfalls aufhört unangenehm zu riechen.

  • Logbuch und Garantie

    Ahoi Kadett

    Es gibt immer ein paar Fragen, die vom Käpt’n oder vom Bootsmann vergessen werden, wenn sie unsere neuen Besatzungsmitglieder herumführen. Aber zum Glück hat jedes Schiff ein Logbuch. Der Dampfer natürlich auch. Und in so einem Logbuch steht sicherlich auch das, was Dir gerade im Kopf herum geht. Also schnupper einfach mal rein und schau, ob Du auf Deine Frage eine Antwort findest.

    Wie schmeckt eigentlich eine elektronische Zigarette wie der Dampfer?

    Das wird Dich jetzt hoffentlich nicht allzu sehr erschrecken, aber der Dampfer schmeckt wie eine Zigarette.
    Die meisten Kadetten sind ziemlich baff, wenn sie schließlich das erste Mal eine dampfen. Sie rechnen damit, dass es irgendwie ganz anders ist und befürchten, dass sie enttäuscht werden.
    Aber mit unserer e-Zigarette ist es wie mit einem Schiff. Jedes ist einzigartig, aber sie fahren alle auf dem Meer und Du wirst keines finden, dass sich wie ein Flugzeug benimmt.
    Die Geschmäcker sind natürlich verschieden. Der eine mag eine steife Brise und der andere hat lieber ein laues Lüftchen. Versprechen können wir Dir also nicht, dass Dir der Dampfer schmecken wird.

    Einige von den Jungens, die schon länger zur Besatzung gehören, haben das erste halbe Dutzend Züge süßlich beschrieben, als sie zum ersten Mal eine gedampft haben. Der Käpt’n sagt, das sei das Nikotin.
    Gewöhnliche Zigaretten sind parfümiert. Was man da einatmet ist ja nicht gerade das leckerste Schlückchen Grog und das Parfüm überdeckt das ein wenig. Ohne das bemerkt man zum ersten Mal wirklich, wie Nikotin eigentlich so schmeckt.
    Aber man gewöhnt sich schneller daran, als an den Rauch in der Lunge, der fast jeden Raucher anfangs ordentlich hat husten lassen. So ziemlich alle aus der Besatzung haben es ganz schnell ziemlich angenehm gefunden, nicht mehr dieses Kratzen im Hals zu haben.

    Wird so eine elektrische Zigarette überwacht und was ist eigentlich da drin?

    Na das ist jetzt schon was ganz technisches. Aber es ist gut, wenn die Kadetten auch auf sowas achtgeben.
    Also unser Dampfer erfüllt die Normen, wie die Landratten das nennen, und hat die Zertifikationen CE, RoHS und SGS. Das ist eine wichtige Sache, denn Sicherheit geht auch in der Seefahrt vor. Immer eine Hand für das Schiff und eine Hand für den Seemann, sagt man. Deswegen inspizieren wir auch immer wieder stichprobenweise unseren Dampfer darauf, dass auch alles seine Richtigkeit hat.
    In den Depots - den Biz - oder auch dem Kessel, wenn man so will, haben wir Propylenglykol, das Aroma für den Zigarettengeschmack und natürlich Nikotin. Mach Dir nichts daraus, wenn Du das Erste nicht aussprechen kannst. Seeleute sind schließlich keine Zungenakrobaten.
    Wichtig ist, dass Du weißt, was drin ist. Und das es von jeder Sorte nicht sonderlich viel ist. Damit und mit unseren Stichproben bist Du auf unserem Dampfer in sicheren Gewässern!

    Warum kommt aus Deinem Dampfer so wenig Dampf?

    Na, richtig benutzen muss man den Dampfer schon, wenn man die meiste Freude daran haben will. Aber wenn wir es Dir nicht richtig zeigen, kannst Du es auch nicht richtig nachmachen. Also pass gut auf Seemann.
    Sachte solltest Du an so einer e-Ziggy ziehen. Der Dampfer ist eine Lady. Die behandelt man immer sanft.
    Am besten ist es, wenn Du so um und bei 4 Sekunden lang ziehst. Und auf die Finger achtest Du auch besser, denn die Lufteinlässe sollten frei sein. Die sitzen zwischen dem Depot und dem Akku-Ring.
    Natürlich sollte das Biz nicht ausgedampft sein. Ewig halten die nämlich auch nicht. Und Dampf auf dem Kessel, also einen geladenen Akku, brauchst Du auch dafür. Und richtig zusammensitzen sollte auch alles. Dann klappt es auch ganz sicher mit dem Dampf.

    Wieso kriegst Du Flüssigkeit in den Mund, wenn Du an Deinem Dampfer ziehst?

    Wenn Dir das passiert, dann müssen wir Dir den Mund mit Seife ausspülen. Nein, keine Sorge. Solche Witzchen reißt man unter Seeleuten schon mal mit den Neuen.
    Was Du da in den Mund bekommst, ist Depotflüssigkeit aus dem Biz. Gefährlich ist die nicht, aber schlucken sollte man sie lieber auch nicht. Spül Dir in so einem Fall kurz den Mund aus und wasch Deine Lippen ab. Geschmacklich ist das ja schließlich auch nicht unbedingt feinster Rum.
    Warum das passiert ist, dafür kann es mehrere Gründe geben:

    • Du hast zu stark an Deiner elektronischen Zigarette gezogen.
      Der Dampfer ist keine aufgetakelte Fregatte, die nur noch etwas merkt, wenn man richtig stürmisch ist. Unsere e-Zigarette ist eine Dame. Also ziehst Du am besten sachte, aber ruhig ein wenig länger an ihr.
    • Beim Transport ist ein wenig Flüssigkeit aus dem Depot ausgetreten. Das kann dann natürlich in Deinen Mund laufen. Selbst das allerneueste Schiff leckt immer mal ein klein wenig. Aber mit einem einfachen Papiertaschentuch kannst Du das abwischen und alles ist wieder in bester Ordnung.
    • Das Depot wurde zu lange schräg gehalten. Am besten lässt Du den Bug des Dampfer - also die Vorderseite mit dem Akku - immer ein wenig nach unten deuten. Wenn das Heck - also das Depot - zu lange in einem unglücklichen Winkel gehalten wird, kann schon einmal ein wenig Flüssigkeit austreten.
    • Der Akku war schon so gut wie geleert. Dann kann etwas zu viel Flüssigkeit in den Verdampfer fließen. Dadurch wird nicht alles verdampft und schon haben wir den Salat. Aber kein Grund gleich den Maschinisten zu rufen. Das übersteht der Verdampfer. Wenn der Akku wieder geladen und das Depot abgewischt ist, klappt alles wieder reibungslos.

    Gibt es eine Garantie? Und was passiert, wenn etwas defekt ist?

    Natürlich gibt es beim Dampfer auch eine Garantie. Für Verschleißteile beträgt die 3 Monate und für alle anderen Teile ein ganzes Jahr.

    Falls nun der Dampfer nicht mehr fehlerfrei funktioniert, ist das natürlich eine unerfreuliche Sache. Schließlich wollen wir ja glückliche Seeleute und keine finsteren Gesichter.
    Wir geben uns einige Mühe den Dampfer technisch in Topform zu halten. Wir prüfen, bevor wir etwas zu Dir auf die Reise schicken und geben uns alle Mühe, Fehlerquellen auszuschließen. Aber natürlich kann trotzdem einmal etwas nicht in Ordnung sein. Der Klabautermann schlägt einfach irgendwann mal zu.
    Wenn also etwas nicht in Ordnung ist, dann sind wir für Dich da. Was auch immer das Problem sein mag, wir bitten Dich unter Freunden darum, uns zu informieren. Du kannst uns jederzeit über die Bordsprechanlage mit einer eMail erreichen:info@dampfer.biz.
    Wenn es etwas zu uns zurückzusenden gibt, dann ist es immer am besten, wenn Du uns die ganze Schachtel zuschickst. Steck sie einfach in einen gepolsterten Umschlag, kleb eine Briefmarke drauf und lade Dir die Retourenvorlage von unserem Liegeplatz im Netz herunter. Wenn Du die ausfüllst, dann haben wir auch gleich alle Informationen, die wir benötigen. Um Dir helfen zu können brauchen wir nämlich natürlich Deine Lieferadresse, eine Beschreibung des Problems und am besten auch eine Telefonnummer, damit wir Dich für Rückfragen nicht erst auf einen Brief warten lassen müssen.
    Bevor Du uns etwas zurücksendest, ist es aber auf jeden Fall eine gute Idee, uns zu kontaktieren. Es geht ja schnell und tut ganz sicher weniger weh, als sich einen Anker auf den Arm tätowieren zu lassen. Und so einige Probleme und scheinbare Defekte können wir ganz gut über eine eMail oder am Telefon beheben. Dir spart das immerhin den Weg zur Post. Und im besten Fall hast Du ganz schnell wieder einen einwandfrei funktionierenden Dampfer.

    Wie kannst Du bezahlen und wie lange musst Du auf Deinen Dampfer warten?

    Unser Dampfer ist ein modernes Schiff. Bei uns kannst Du Kreditkarte, PayPal, Click & Buy, Sofortüberweisung, Vorab-Überweisung oder auf Rechnung mit Klarna für die Bezahlung auswählen.
    Verschifft wird Deine Bestellung dann per DHL. Und die brauchen normalerweise ein bis zwei Werktage und arbeiten immerhin auch noch am Samstag. Wenn Du es besonders eilig hast, dann solltest Du Deine Bestellung am besten bis zur Mittagsstunde aufgeben und PayPal oder die Kreditkarte zur Zahlung verwenden. Wenn nichts schief geht, dann kannst Du Deine Sachen so schon am nächsten Werktag bei Dir haben.

    Kannst Du mit einer e-Zigarette wie dem Dampfer Nikotin überdosieren?

    Um das hinzubekommen, musst Du Dich wirklich unglaublich anstrengen. Im Grunde ist das kaum zu schaffen.
    Um Nikotin tödlich über zu dosieren muss ein erwachsener Nichtraucher auf einen Rutsch etwa 60 mg zu sich nehmen. Bei einem Raucher, dessen Körper Nikotin gewohnt ist, liegt die Dosis deutlich höher.
    Der typische Matrose auf unserem Dampfer verbraucht täglich ungefähr 1 bis 2 Milliliter der nikotinhaltigen Flüssigkeit. Und in den stärksten Biz, die wir anbieten, sind pro Milliliter 24 mg Nikotin enthalten. Jeder Schiffsjunge kann sich jetzt ausrechnen, dass dabei etwa 48 mg Nikotin über den ganzen Tag verteilt heraus kommen. Das würde also auch einen Nichtraucher nicht über die Planke gehen lassen.

    Ist Propylenglykol eigentlich nicht schädlich?

    Na auf eine einfache Frage gibt es unter Seeleuten auch eine einfache Antwort: Eigentlich nicht.
    Propylenglykol findet sich in Lebensmittel, wo es sich E1520 nennt, in Sirup, Augentropfen, Medikamenten gegen Allergien und anderen Arzneimitteln, Gesichts- Augen- und Handcremes, Pasten, Lotionen, Zahnpasta, Lufterfrischern und Deodorants.
    Du hast also mittlerweile schon seit Jahren jeden Tag Kontakt mit Propylenglykol. Denn auch ein Seemann putzt sich ja jeden Tag die Zähne, selbst wenn er auf feste Nahrung verzichtet, um einen Grog mehr trinken zu können.
    Wie Du sicherlich weißt, werden alle Medikamente strengen, klinischen Tests unterzogen und Lebensmittel haben Zeugnisse unserer nationalen Institute für Hygiene. Ebenso wie Kosmetikprodukte.
    Wären für Propylenglykol schädliche Auswirkungen auf den menschlichen Organismus nachweisbar, dann wären all diese Produkte nicht auf dem Markt. Es gilt also als gut verträglich.
    Wovon Du vielleicht gehört hast, denn es klingt selbst für die guten Ohren eines aufmerksamen Seefahrers nicht so furchtbar anders, ist Ethylenglykol. Das ist zum Beispiel in manchen Kühlflüssigkeiten und Enteisern enthalten, auch wenn viele Hersteller mittlerweile lieber auf Propylenglykol ausweichen, weil es im Gegensatz zu Ethylenglykol keine Gefahr darstellt, wenn es versehentlich geschluckt wird.

     

    Garantiebestimmungen

    Alle Dampfer Einwegprodukte (Doppelverdampfer, Dampfkessel, Tankdepots, BIZ, Gummikappen, etc.) werden mit einer DOA Garantie ausgeliefert. DOA steht für: „Dead on arrival“ (dt: defekt bei Ankunft). Im Rahmen dieser DOA Garantievereinbarung wird die einwandfreie Funktionalität unserer Einwegprodukte bei Erhalt durch den Käufer garantiert. Sofern das gekaufte Einwegprodukt innerhalb der ersten 24 Stunden nach Erhalt nicht beanstandet wird, sind weiterreichende Garantieansprüche seitens des Käufers ausgeschlossen.

    Der Dampfer Akku gehört zu den Verschleißteilen, auf welche wir 3 Monate Garantie gewähren. Bei einem Defekt an einem solchen Teil, trotz sachgerechter Behandlung, stellen wir selbstverständlich umgehend kostenlosen Ersatz zur Verfügung.
    Alle anderen Teile des Dampfer Produktes fallen unter unsere einjährige Garantie.
    Der gesetzlich festgelegte Gewährleistungszeitraum von 2 Jahren ab Kaufdatum bleibt davon natürlich unbenommen und gilt für nachweisliche, versteckte Mängel am Produkt bei Lieferung.

    Wir bemühen uns jederzeit, eine optimale Qualität unserer Produkte zu gewährleisten. Bei Verschleißteilen und Einwegprodukten, wie dem Akku und den Depots, können jedoch leider während des Gebrauchs Fehler oder Defekte auftreten.
    Wir versuchen daher, die Abwicklung eines solchen Falles für unsere Kunden so unkompliziert und schnell wie möglich zu gestalten.

    Sollte ein Defekt an einem Teil unseres Produktes auftreten, bitten wir um eine Kontaktaufnahme über: info@dampfer.biz
    Aufgrund unserer Erfahrung mit unserem Produkt sind wir oft in der Lage, Probleme schon im Rahmen einer kurzen eMail oder eines Telefonates zu beheben. Auf diese Weise lassen sich Zeitaufwand und Umstände häufig vermeiden.
    Falls eine Rücksendung notwendig werden sollte, haben wir für diesen Zweck eine Retourenvorlage vorbereitet, die ausgefüllt werden sollte und alle Informationen abfragt, die von uns für eine Abwicklung benötigt werden.
    In jedem Fall benötigen wir im Falle einer Rücksendung: den Namen und die Anschrift, eine ggf. abweichende Lieferanschrift für die Ersatzlieferung, eine kurze Problembeschreibung und eine Telefonnummer, sowie eine Kopie der Originalrechnung.

    Für die Rücksendung reicht ein frankierter, gepolsterter Umschlag aus, dem eine Notiz mit den nötigen Informationen oder, im optimalen Fall, eine ausgefüllte Retourenvorlage beiliegt. Der Versand des defekten Teiles sollte am besten in der jeweiligen Schachtel erfolgen.

  • Akku laden

    Akku laden

    1. USB-Ladegerät und Akku nehmen

    2. Akku auf das USB-Ladegerät drehen

    3. USB-Ladegerät in den USB-Port* des Computers stecken


    4. LED am USB-Ladegerät leuchtet rot


    5. Solange geladen wird, leuchtet die "Glut" des Akkus rot. Sobald dieser geladen ist, erlischt die "Glut"

    * Kann auch mit Adaptern an der Steckdose etc. geladen werden

     

    Das Dampfer®-Akku lässt sich ca. 250 bis 300 mal aufladen.

  • Füllen der Dampfkessel

    Füllen der Dampfkessel

    Es gibt immer ein paar neue Besatzungsmitglieder, die noch etwas unsicher sind. Für diejenigen, aber auch für alle anderen Seebären, zeigt der Käpt'n allen Besatzungsmitgliedern das Füllen der verschiedenen Dampfkessel, sodass jedes Besatzungsmitglied immer den richtigen Druck anliegen hat.


    Dampfkessel S, M und L

    Dampfkessel XL

    Dampfkessel XXL

    Dampfkessel S, M und L
    Dampfkessel XL
    Dampfkessel XXL
     
     
     
  • Entsorgung

    Hinweis nach Batteriegesetz

    Wir möchten Sie darüber informieren, dass unsere elektronischen Zigaretten, das Zubehör sowie die Akkus gesetzeskonform in Verkehr gebracht werden.

    Die Marke Dampfer unter der WEEE-REG. Nr. DE 75602682 registriert.

    Da wir Batterien und Akkus bzw. solche Geräte verkaufen, die Batterien und Akkus enthalten, sind wir nach dem Batteriegesetz (BattG) verpflichtet, Sie auf Folgendes hinzuweisen: Batterien und Akkus dürfen nicht im Hausmüll entsorgt werden, sondern Sie sind zur Rückgabe gebrauchter Batterien und Akkus gesetzlich verpflichtet. 

    Altbatterien können Schadstoffe enthalten, die bei nicht sachgemäßer Lagerung oder Entsorgung die Umwelt oder Ihre Gesundheit schädigen können. Batterien enthalten aber auch wichtige Rohstoffe wie z.B. Eisen, Zink, Mangan oder Nickel und werden wieder verwertet. 

    Sie können die Batterien nach Gebrauch entweder an uns zurücksenden oder in unmittelbarer Nähe (z.B. im Handel oder in kommunalen Sammelstellen) unentgeltlich zurückgegeben. Die Abgabe in Verkaufsstellen ist dabei auf für Endnutzer für die Entsorgung übliche Mengen sowie solche Altbatterien beschränkt, die der Vertreiber als Neubatterien in seinem Sortiment führt oder geführt hat. Diese durchgekreuzte Mülltonne bedeutet, dass Sie Batterien und Akkus nicht im Hausmüll entsorgen dürfen.

  • Warnhinweise

    Der „Dampfer“ ist eine elektronische Zigarette für Raucher.
    Es handelt sich nicht um ein Produkt zur Rauchentwöhnung, sondern um eine Genussalternative zur herkömmlichen Tabakzigarette.

    Rauchen gefährdet die Gesundheit.

    Das gilt auch für elektrische Zigaretten.
    Die Depots für die Verwendung mit dem „Dampfer“ enthalten Nikotin (außer die nikotinfreien Produkte "0 mg").

    Vergiftungsgefahr

    Nikotin ist ein Nervengift. Die Flüssigkeit in den Nikotindepots für den „Dampfer“ enthält Nikotin und darf nicht eingenommen oder anderweitig unverdampft konsumiert werden. Die Einnahme von Nikotin - insbesondere über einen längeren Zeitraum - führt zu sehr ernsten Gesundheitsschäden.
    Die Inhalation des Nikotins in der unverdampften Flüssigkeit der Depots kann gesundheitliche Schäden zur Folge haben. Der ungeschützte Kontakt mit der Haut kann zu Irritationen oder in Ausnahmefällen zu allergischen Reaktionen führen.

    Gesundheitsbeschwerden

    Nikotin kann das Herz-/Kreislaufsystem schädigen. Bei bereits vorliegenden Herz-/Kreislaufbeschwerden sollte vor der Verwendung einer elektronischen Zigarette der zuständige Arzt konsultiert werden.
    Außerdem raten wir bei Diabetes, Asthma oder der regelmäßigen Einnahme von Antidepressiva, aufgrund der Risiken, von der Verwendung unserer e-Zigarette ab.

    Suchtgefahr

    Nikotin ist ein Suchtmittel. Wir raten Nichtrauchern dringend davon ab unsere e-Zigarette „Dampfer“ zu verwenden. Sie kann unter Umständen als Einstiegsdroge fungieren.
    Nikotinabhängigkeit ist eine ernstzunehmende Sucht und wir ermutigen grundsätzlich jeden, mit dem Rauchen aufzuhören.

    Sonstige Gefahren

    Nikotin kann Auswirkungen auf den allgemeinen Gesundheitszustand und sogar das Verhalten haben. Unsere elektronische Zigarette ist nicht für Minderjährige (vor Vollendung des 18ten Lebensjahres und Erreichen der Volljährigkeit), schwangere Frauen oder Mütter in der Stillzeit geeignet.
    Nikotin kann Auswirkungen auf die Entwicklung von Kindern haben und an Ungeborene oder über die Muttermilch an Kleinstkinder weitergegeben werden. Es kann Geburtsfehler hervorrufen und sich nachteilig auf die Zeugungsfähigkeit auswirken.

    Entsorgung

    Die Nikotindepots können nach Gebrauch noch Spuren der Flüssigkeit enthalten und sollten auf sichere Weise entsorgt werden. Wir empfehlen die Entsorgung in einer Kunststoffumhüllung um den versehentlichen Kontakt mit Kindern oder Haustieren zu vermeiden.

    Kindersicherheit

    Nikotin ist ein Nervengift! Das macht es besonders gefährlich für Kinder. Alle Teile des Starter Kit, sowie alle Nikotindepots, sollten immer außer Reichweite von Kindern gelagert werden.
    Die Gefahren für Kinder bei der Einnahme von Nikotin sind noch um ein vielfaches größer als für Erwachsene! Kinder können nicht unterscheiden, ob etwas gut oder schlecht für sie ist und haben keine Scheu, Dinge in den Mund zu nehmen. Wir verzichten bei dem Design unserer Verpackungen auf offensichtlich appetitanregende Bilder. Das stellt jedoch keinen ausreichenden Schutz vor der Neugier von Kleinkindern dar.
    Wir weisen daher dringend auf die Wichtigkeit einer sicheren Aufbewahrungsmöglichkeit hin.

  • Impressum

    Dampfer.biz

    Stationsplein 8 K
    NL-6221 BT Maastricht
    Niederlande

    Telefon: +31 43 201 06 50
    Telefax: +31 43 201 06 38

    E-Mail: info@dampfer.biz
    Internet: www.dampfer.biz

    Dieses Impressum gilt auch für die Facebookseite http://facebook.com/dampfer

     

  • Produkttester
    Bloggeralarm! Jetzt wird getestet bis der Verdampfer glüht!!!

    Kurz vor Weihnachten möchten wir von Euch wissen, wie unsere "e´liqs® - Feinste Liquide für eZigaretten" bei Euch ankommen, damit auch Um- und Einsteiger, kurz „Newbies“ genannt, eine Orientierungshilfe finden.
    Treffende Beschreibungen und Bewertungen aus berufenem Munde sozusagen.
    Immer wieder kriegen wir auf verschiedensten Wegen Rückmeldungen zu einzelnen Sorten unserer einzigartigen Blends. Telefonische Äußerungen oder Teile aus Emails können wir jedoch schlecht verwenden, deshalb möchten wir das jetzt strukturiert und langfristig aufsetzen.Wir haben uns entschieden, Forenbetreibern/-teilnehmern, Betreibern interessanter Webseiten zum Thema und Bloggern eine Auswahl e´liqs® kostenfrei zum Testen geben.
    Das Testpaket umfasst bis zu vier Fläschchen in frei wählbaren Sorten, und zwar in der jeweils gewünschten Nikotinstärke.
     
  • Versandkosten

    Versandkosten Deutschland:

    Die Versandkosten innerhalb von Deutschland betragen 4,45 EUR.
    Die Zustellung erfolgt durch DHL.

    Nachnahme:
    Der Preis für Lieferung per Nachnahme beträgt 6,95 EUR zzgl. 2 EUR Zustellgebühr des Versenders (DHL). Die 7,45 EUR setzen sich aus 4,45 EUR Versandkostenanteil für ein DHL Standard Paket und 3,00 EUR Nachnahmegebühr zusammen. Die Zahlung und Lieferung per Nachnahme ist nur innerhalb Deutschlands möglich.
    Achtung:
    Die Zusteller händigen die bestellte Ware nur gegen den kompletten Betrag in bar aus.
    Achten Sie deshalb bitte darauf, die Summe passend bereit zu halten, um Wechselgeldprobleme zu vermeiden.

    Versandkosten Österreich:

    Die Versandkosten für Österreich betragen 6,90 EUR.
    Die Zustellung erfolgt durch DHL.

    Versandkosten Schweiz:

    Die Versandkosten für die Schweiz betragen wahlweise:

    - 10,36 EUR für FedEx International economy (Zustellung innerhalb von 2-5 Tagen)

    - 23,93 EUR für FedEx International priority (Zustellung am nächsten Tag)

    Versandkosten Rest Europa:

    Die Versandkosten für alle restlichen europäischen Staaten betragen wahlweise:

    - 9,08 EUR für FedEx International economy (Zustellung innerhalb von 2-5 Tagen)

    - 17,87 EUR für FedEx International priority (Zustellung am nächsten Tag)

    Kostenlose Lieferung:

    Ab einem Bestellwert von 75 EUR entfallen die Versandkosten.

     

    Versand in außereuropäische Staaten ist auf Anfrage möglich.
    Bitte kontaktieren Sie uns vor Ihrer Bestellung.

     

  • Privatsphäre und Datenschutz

    Wir, die Dampfer.biz nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.  Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

    Datenverarbeitung auf dieser Internetseite

    Die Dampfer.biz erhebt und speichert automatisch in ihren Servern Log Files Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dies sind:

    • Browsertyp/ -version
    • verwendetes Betriebssystem
    • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
    • Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse)
    • Uhrzeit der Serveranfrage

    Diese Daten sind für die Dampfer.biz bestimmten Personen nicht zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden zudem nach einer statistischen Auswertung gelöscht.

    Auskunftsrecht

    Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung.  Weitere Informationen Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Daher möchten wir Ihnen jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen. Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Punkt vertiefte Informationen wünschen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen

    § 1 Betreiber und Geltungsbereich der AGBs

    1.1. Dieser Online-Shop wird betrieben von der

    Dampfer.biz
    Stationsplein 8 K
    6221 BT Maastricht
    Niederlande

    Telefon: +31 (0)43 201 06 50
    Telefax: +31 (0)43 201 06 38

    1.2. Für den Verkauf von Waren durch uns gelten ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Andere Geschäftsbedingungen gelten nur, soweit diese von uns schriftlich anerkannt worden sind.

    § 2 Angebot und Vertragsschluss

    1.1. Die Warenpräsentationen in unserem Online-Shop stellen kein bindendes Vertragsangebot dar.

    1.2. Durch Anklicken des Buttons "Bestellung absenden" im letzten Schritt des Bestellprozesses gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb enthaltenen Waren ab.

    1.3. Nach Abgabe der Bestellung erhält der Kunde eine automatisierte Bestellbestätigung per Email. Die Bestellbestätigung per Email stellt keine Annahme des Angebots dar, sondern dokumentiert lediglich, dass die Bestellung bei uns eingegangen ist.

    1.4. Nach Auftragseingang überprüfen wir die Verfügbarkeit der Bestellung. Ist eine oder sind mehrere der vom Kunden bestellten Waren zum Zeitpunkt der Bestellung nicht lieferbar, behalten wir uns die Wahl vor, die Bestellung nur teilweise auszuführen oder vollständig zurückzuweisen. Der Kunde wird hierüber benachrichtigt.

    1.5. Die Annahme des Angebots kommt mit separater Auftragsbestätigung per Email oder Lieferung der Ware zustande. Über den Versand der Ware wird der Kunde per Email benachrichtigt.

    1.6. Es steht uns frei, Bestellungen nicht anzunehmen. Wir sind nicht zum Abschluss eines Kaufvertrages aufgrund der Bestellung des Kunden verpflichtet. Sofern eine Bestellung nicht ausgeführt wird, teilen wir dies dem Kunden mit.

    1.7 Pro Bestellung kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Gutscheine aus unterschiedlichen Aktionen sind nicht kumulierbar und nicht kombinierbar.

    § 3 Zahlungsbedingungen

    1.1. Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung im Online-Shop angegebenen Preise. Diese sind in Euro angegeben und enthalten die jeweils gültige gesetzliche Umsatzsteuer.

    1.2. Die Bezahlung der Waren erfolgt wahlweise per Kreditkarte, Vorkasse, Nachnahme oder über die Online-Systeme PayPal, Click&Buy, sofortüberweisung.de oder Klarna Rechnung. Wir behalten uns nach dem Ergebnis einer Bonitätsprüfung den Ausschluss bestimmter Zahlungsarten vor.

    1.3. Der Kaufpreis ist im Zeitpunkt des Vertragsschlusses fällig.

    1.4. Bei Zahlung per Nachnahme ist der Rechnungsbetrag bei Erhalt der Ware an den Zusteller in bar zu bezahlen. Bei Zahlung per Nachnahme erheben wir zusätzlich zum Warenwert eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von - siehe Liefer- und Versandkosten. Diese wird von uns in den Rechnungsbetrag mit eingerechnet. Zusätzlich ist eine Nachnahmegebühr in Höhe von - siehe Liefer- und Versandkosten - unmittelbar an den Zusteller zu entrichten. Die Nachnahmegebühren werden im Fall der Rückgabe der Ware nicht erstattet.

    1.5. Bei Zahlung per Vorkasse überweist der Kunde den Gesamtbetrag im Voraus auf nachfolgendes Konto:

    Dampfer.Biz
    Bank: Sparkasse Ulm
    Kto: 211 693 91
    BLZ: 630 500 00
    IBAN: DE46630500000021169391
    BIC: SOLADES1ULM

    oder

    Dampfer.Biz
    Bank: ING Bank N. V.
    Kto: 6046037
    IBAN: NL05INGB0006046037
    BIC/SWIFT: INGBNL2A

    Die Versendung der Ware erfolgt unmittelbar nach Zahlungseingang.

    1.6. Der Kunde kommt in Verzug, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit des Kaufpreises die Zahlung leistet. In diesen Fällen behalten wir uns vor, Mahngebühren in Höhe von 2,50 EUR (max. 5 EUR) zu berechnen. Dem Kunden bleibt es unbenommen nachzuweisen, dass uns niedrigere oder gar keine Aufwendungen für die Mahnung entstanden sind. Weitergehende Schadensersatzansprüche und Ansprüche auf Verzugszinsen bleiben unberührt.

    1.7. Zahlung per Klarna Rechnung und Klarna Ratenkauf In Zusammenarbeit mit Klarna bieten wir Ihnen den Rechnungskauf und den Finanzierungsservice Klarna Ratenkauf als Zahlungsoptionen. Bei einer Zahlung mit Klarna müssen Sie niemals Ihre Kontodaten angeben, und Sie bezahlen erst, wenn Sie die Ware erhalten haben. Bei den Zahlungsarten Klarna Rechnung und Klarna Ratenkauf ist eine Lieferung an eine von der Rechnungsadresse abweichende Lieferadresse nicht möglich. Wir bitten Sie hierfür um Verständnis.

    Klarna Rechnung

    Beim Kauf auf Rechnung mit Klarna bekommen Sie immer zuerst die Ware und Sie haben immer eine Zahlungsfrist von 14 Tagen. Weitere Informationen und Klarnas vollständige AGB zum Rechnungskauf finden Sie hier.

    Klarna Ratenkauf

    Bei dem Finanzierungsservice Klarna Ratenkauf bekommen Sie ebenfalls zuerst die Ware. All Ihre Einkäufe werden dann auf einer Rechnung am Ende des nächsten Monats gesammelt. Sie können diese Rechnung dann in flexiblen Raten zahlen, aber auch jederzeit den Gesamtbetrag begleichen. Weitere Informationen zum Finanzierungsservice Klarna Ratenkauf finden Sie hier.
    Die vollständigen AGB zu Klarna Ratenkauf können Sie hier herunterladen.
    Klarna prüft und bewertet die Datenangaben des Konsumenten und pflegt bei berechtigtem Anlass einen Datenaustausch mit anderen Unternehmen und Wirtschaftsauskunfteien (Bonitätsprüfung). Sollte die Bonität des Konsumenten nicht gewährleistet sein, kann Klarna AB dem Kunden darauf Klarnas Zahlungsarten verweigern und muss auf alternative Zahlungsmöglichkeiten hinweisen. Ihre Personenangaben werden in Übereinstimmung mit dem Datenschutzgesetz behandelt und werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben. Hier erfahren Sie mehr zu Klarnas Datenschutzbestimmungen.

    Für weitere Informationen zu Klarna besuchen Sie www.klarna.de
    Klarna AB, Firmen - und Körperschaftsnummer: 556737-0431

    § 4 Versandkosten

    1.1. Die Versandkostenpauschale für Lieferungen innerhalb Deutschlands beträgt - siehe Liefer- und Versandkosten.

    1.2. Für Lieferungen innerhalb Europas erheben wir Versandkosten in Höhe von - siehe Liefer- und Versandkosten.

    1.3. Die Lieferzeit beträgt für Lieferungen innerhalb Deutschlands in der Regel 3-5 Werktage ab Eingang der Bestellung.

    § 5 Eigentumsvorbehalt

    1.1. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

    § 6 Widerrufsbelehrung

    Widerrufsrecht

    1.1. Der Kunde kann seine auf den Abschluss des Vertrags gerichtete Willenserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, Email) oder - wenn dem Kunden die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor dem Tag des Eingangs der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312 c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV.

    1.2. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

    Dampfer.biz
    Stationsplein 8 K
    6221 BT Maastricht
    Niederlande

    Telefon: +31 (0)43 201 06 50
    Telefax: +31 (0)43 201 06 38

    Widerrufsfolgen

    1.3. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseitigen empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, hat er gegebenenfalls Wertersatz zu leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie dem Kunden etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Kunde die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem er die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt.

    1.4. Die Rücksendung der Ware erfolgt auf unsere Gefahr.

    1.5. Sofern die gelieferte Ware der bestellten entspricht, hat der Kunde die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 EUR nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache die Gegenleistung oder eine Teilzahlung zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei.

    1.6. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen werden innerhalb von 30 Tagen erfüllt. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung der Widerrufserklärung oder der Ware, für uns mit deren Empfang.

    Sonstige Hinweise

    1.7. Ein Widerrufsrecht besteht nicht für Ware, die nach individuellen Kundenspezifikationen angefertigt wird oder auf persönliche Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten ist.

    § 7 Gewährleistung und Haftung wegen Schadensersatz

    1.1. Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften. Sämtliche Angaben zu den Waren sind Beschaffenheitsangaben und keine Garantien.

    1.2. Auf Schadensersatz haften wir unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

    1.3. Für leichte Fahrlässigkeit haften wir bei der Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesen Fällen haften wir jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden.

    1.4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.

    1.5. Eine über die Haftung nach den vorgenannten Regelungen hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen.

    1.6. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Organe und Erfüllungsgehilfen.

    1.7. Eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

    § 8 Urheberrecht und Markenzeichen

    1.1. Unsere Website sowie deren gesamter Inhalt, insbesondere Texte, Fotos, Bilder, Grafiken, Geräusche, Illustrationen und Software sowie sämtliche Marken sind durch gewerbliche Schutzrechte, insbesondere Urheberrechte, Namens- und Bildrechte sowie Markenrechte gegen unberechtigte Nutzung geschützt. Ohne unsere schriftliche Genehmigung ist jede Nutzung außerhalb unserer Website untersagt.

    § 9 Datenschutz

    1.1. Die Datenverarbeitung erfolgt nach Maßgabe des geltenden deutschen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Telemediengesetzes (TMG). Sämtliche personenbezogenen Daten werden streng vertraulich behandelt und die schutzwürdigen Belange entsprechend der gesetzlichen Vorgaben streng berücksichtigt

    1.2. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und nur im Rahmen der Bestellabwicklung gegebenenfalls an uns verbundene Unternehmen oder Dienstleistungspartner, die als Auftragsdatenverarbeiter im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes für uns tätig werden, weitergegeben.

    § 10 Anwendbares Recht

    1.1. Die diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde liegenden Verträge unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendbarkeit des UN-Übereinkommens über den Internationalen Warenkauf (CISG) ist ausgeschlossen.

    § 11 Salvatorische Klausel

    1.1. Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt.

  • Widerrufsbelehrung

    Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb der gesetzlichen Frist von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax. E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen.

    Die Frist beginnt frühestens am Tag nach Erhalt einer in Textform noch gesondert mitzuteilenden Widerrufsbelehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache selbst.

    Geöffnete Artikel sind aus hygienischen Gründen vom Widerruf und der Rückgabe ausgeschlossen!

    Bitte übersenden Sie Ihren Widerruf an:

    Dampfer.biz
    Support Deutschland
    Robert-Bosch-Str. 3
    DE-89155 Erbach

    Widerrufsfolgen

    Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogenen Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben.

    Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa in einem Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

    Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückgesandten Ware einen Betrag von EUR 40,00 nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. In diesem Fall, fordern Sie bitte eine Rücksendeschein an.

    Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt.

    Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihre Widerrufserklärung erfüllen.

    Ende der Widerrufsbelehrung.

     

     
  • Disclaimer

    Haftung für Inhalte

    Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

    Haftung für Links

    Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

    Urheberrecht

    Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

    Datenschutz

    Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in denUSA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden. Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

  • Urteil BVerwG vom 20.11.2014

    E-Zigaretten - BVerwG (Bundesverwaltungsgericht) schafft Rechtssicherheit für den Handel

    Der 20. November 2014 ist ein denkwürdiger Tag in den Annalen des Handels mit E-Zigaretten.

    Nach der beispiellosen jahrelangen Hetzkampagne verschiedener Behörden und Institutionen und mehreren zwischeninstanzlichen Urteilen hat das Bundesverwaltungsgericht endgültig entschieden:

    E-Zigaretten sind frei verkäuflich, nicht reguliert und keine Arzneimittel.

    Alle Maßnahmen gegen Hersteller und Händler wie Beschlagnahmen, Verkaufsverbote oder -hemmnisse etc. wurden im Urteil deutlich als rechtswidrig klassifiziert.
    Damit ist die durch Behörden künstlich aus Eigeninteresse herbeigeführte, schier unendliche Hängepartie mit erheblichen Umsatzeinbußen für den Handel Geschichte.

    Aus dem Urteil ergeben sich zwei wichtige Themenbereiche für den Handel:

    1. Künftiger Umsatz mit E-Zigaretten und Zubehör

    2. Schadenersatz

    1. Künftiger Umsatz

    Dank äußerst großem Medieninteresse wurde das wegweisende Urteil diesmal auch flächendeckend in allen Medien publiziert, so daß unserer Ansicht nach ein hoher Durchsetzungsgrad bei Endkunden erreicht wurde.
    Die in den letzten beiden Jahren immer wieder aufgefrischten, falschen und rechtswidrigen Warnungen der verurteilten Behörden vor angeblichen Gesundheitsschäden der Produkte sollten damit auch bei Endverbrauchern ihre Halbwertszeit überschritten haben.
    Verstärkend kommt hinzu, daß bereits im Februar 2014 gerichtlich geklärt wurde, daß E-Zigaretten nicht dem Nichtraucherschutzgesetz unterliegen, also überall gedampft werden darf, sofern dem kein Hausrecht entgegensteht.

    Alle unsere schon immer geäußerten Argumente wurden damit gerichtlich bestätigt:

    E-Zigaretten sind frei handelbar, weniger schädlich als Tabakzigaretten und dürfen, im Gegensatz zu diesen, überall genossen werden.
    Jetzt liegt es an uns, Herstellern und Handel, den Ende 2011 abrupt abgebrochenen Umsatzboom wiederzubeleben. Dazu ist selbstverständlich ein gut sortierter, kompletter Warenbestand notwendig, denn, welch eine Binsenweisheit:
    ohne Ware - kein Verkauf!

    Füllen Sie jetzt Ihr Lager auf, die Nachfrage ist in den letzten Wochen bereits deutlich angestiegen.

    2011 mußten viele Händler schmerzlich erfahren, daß zwar enorme Nachfrage vorhanden, jedoch die Ware nur mit langen Lieferzeiten erhältlich und die Lager der Hersteller leer waren. Wir sind wie immer bestens sortiert, doch können wir uns noch deutlich an die flächendeckenden Lieferschwierigkeiten aller Hersteller 2011 erinnern.

    2. Schadenersatz

    Für viele Hersteller, Großhändler und Händler stellt sich nach diesem Urteil jedoch auch eine andere äußerst wichtige Frage:

    Was ist mit Schadenersatz für entgangenes Geschäft, verfallene und entsorgte Ware?
    Wir meinen: es ist Zeit dafür und die Voraussetzungen sind die besten, die wir je haben werden.

    Auszug aus der Pressemitteilung des Bundesverwaltungsgerichtes vom 20.11.2014:

    Das Bundesverwaltungsgericht hat die Revision des Beklagten zurückgewiesen. Die Klägerin kann die Unterlassung der amtlichen Äußerungen beanspruchen, weil das staatliche Informationshandeln sie in ihrem Grundrecht auf freie Berufsausübung verletzt hat. Nach den Feststellungen des Oberverwaltungsgerichts beeinträchtigten die öffentlichen Äußerungen die Wettbewerbsposition der Klägerin am Markt faktisch ähnlich wie eine Verkaufsbeschränkung. Wegen dieser verbotsähnlichen Wirkung war das Informationshandeln ein funktionales Äquivalent zu einer klassischen Verwaltungsmaßnahme mittels hoheitlicher Regelung und unterlag deshalb den dafür geltenden Rechtmäßigkeitsanforderungen. Danach waren die Äußerungen des Ministeriums rechtswidrig (Hervorhebung durch den Verfasser), weil es an einer gesetzlichen Ermächtigungsgrundlage fehlte. Zwar erlauben die Vorschriften des Arzneimittelgesetzes und des Medizinproduktegesetzes den Überwachungsbehörden erforderlichenfalls auch ein Handeln durch öffentliche Warnungen. Hier aber sind die Voraussetzungen nicht erfüllt, weil die Liquids und E-Zigaretten nicht den arzneimittel- und medizinprodukterechtlichen Vorschriften unterfallen. (Quelle: http://www.bverwg.de)

    Üblicherweise besteht die größte Schwierigkeit bei derartigen Schadenersatzverfahren darin, den entstandenen Schaden zu beziffern.

    Im „Fall E-Zigarette“ ist dies das geringste Problem, weil buchhalterisch alle Umsätze und deren immense Zuwächse 2011 in Ihren Geschäftsaufzeichnungen verbucht sind. Ebenso der abrupte Rückgang der Produktgruppe und die Verluste durch ausgebuchte Ware. Wem also bezifferbarer Schaden in zählbarer Größe entstanden ist, der sollte sich jetzt Gedanken zu evtl. rechtlichen Maßnahmen machen, denn bereits Ende 2014 tritt für die meisten die Verjährung der Ansprüche ein.

    Evtl. werden Ihre Einkaufsverbände oder ähnliche Interessenvertretungen Sie ebenfalls darauf ansprechen, doch hier geht es um individuellen Schaden und aufgrund der drohenden Verjährung ist schnelles, überlegtes Handeln angesagt.

    Dampfer wird, wie die meisten Hersteller, klageweise gegen die Urheber der Kampagne, das Land Nordrhein-Westfalen vorgehen, da die Auswirkungen bundesweit spürbar waren. Nur wenn aus der festgestellten Rechtswidrigkeit entsprechende (Straf-)Ausgleichszahlungen an den Handel resultieren, werden wir künftig einen höheren Schutz für uns alle vor ähnlich gelagerten Willküraktionen erreichen.

    Sollten Sie Fragen zu diesen Themen haben, Rat oder unsere Hilfe benötigen, stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung, soweit dies in unseren Möglichkeiten ist.

    Sie erreichen uns jederzeit per Telefon +49 73 48 - 4 08 11 50 oder Mail volker@dampfer.biz.

    Ein herzliches „Ahoi“, „Leinen los“  und „Volldampf voraus“ für unsere gemeinsamen zukünftigen Geschäfte wünscht

     

    Ihre Dampfer Crew